Ein Meister der Fliesen

Das passt wie die Faust auf‘s Auge: Ron Achteresch ist neuer Produktmanager für Fliesen- und Bodensysteme bei strasser. Ach was, er ist noch mehr: Mit seinen 30 Jahren ist er ein echter Überflieger, ein Mann aus der Praxis für die Praxis, ein echter Meister der Fliesen. Denn als Fliesen-, Platten- und Mosaiklegermeister weiß Ron Achteresch ganz genau, worauf es auf der Baustelle ankommt.

Mit seinem Know-how und seinem Verständnis für die Belange der Fliesenleger hat Ron Achteresch bereits in den vergangenen Jahren in seiner Rolle als führender Anwendungstechniker geholfen, den Erfolg der Marke strasser voran zu treiben. Dabei hatte er bisher vor allem den technischen Teil, also die Systeme und Produkte, im Fokus. Denn: Unser „Mister Fliese“ prüft, ob neue Produkte auch in der Praxis für Fliesenleger funktionieren. Und so muss alles, was in Forschung und Entwicklung bei strasser kreiert wird, erst mal durch den Achteresch-Test.

„Fliesenlegen ist mein Ding“, erklärt Achteresch, wenn man ihn nach seinem Werdegang fragt. „All das, was ich jahrelang an Erfahrung und Know-how als Fliesen-, Platten- und Mosaiklegermeister sowie als Spezialist in der Anwendungstechnik gesammelt habe, kann ich als Produktmanager bei strasser perfekt einbringen. Und davon profitieren letztendlich vor allem unsere Kunden“.

Kommunikation auf Augenhöhe

Seine Ausbildung zum Fliesen-, Platten- und Mosaikleger absolvierte er in einem Zweimann-Betrieb. „So funktioniert der Großteil der Fliesenlegerbetriebe in Deutschland“, verdeutlicht Achteresch. „Die Profis haben einfach nicht die Zeit, sich stundenlang durch ausufernde Lieferprogramme zu wälzen und im Lager ist meist auch kein Platz, um tonnenweise unterschiedliche Bauchemie zu lagern. Da braucht man einen Grundstock an ausführungssicheren Systemen, der nicht viel Kapital bindet.“ Dem begegnet strasser mit seinem straffen, perfekt aufeinander abgestimmten 5-Systeme-Sortiment, das auch Ron Achteresch mitentwickelt hat.

Nach seiner Ausbildung wechselte er in einen größeren Betrieb mit rund 15 Festangestellten, der ETW Plattierungen GmbH & Co.KG mit Sitz in Ahaus-Ottenstein, Westmünsterland. Mit bestandener Meisterprüfung im Berufsbildungszentrum Arnsberg arbeitete er weiter bei ETW Plattierungen, bevor er im April 2016 als Anwendungstechniker zur quick-mix Gruppe GmbH & Co.KG wechselte.

Gut eineinhalb Jahre später kam er zur neuen Marke strasser. Seit August 2019 ist der 30-Jährige hier neuer Produktmanager für Fliesen- und Bodensysteme. Sein Motto bei strasser: Kommunikation auf Augenhöhe. „Wir bieten unseren Kunden genau das, was ich mir als Fliesenleger immer von den Produktherstellern gewünscht habe: Kommunikation auf Augenhöhe, einfach und lösungsorientiert. Und genau dafür steht ja auch die gesamte Marke strasser“, erklärt Achteresch.

Her mit den Herausforderungen

Das Spezialgebiet von Ron Achteresch als Fliesenleger sind die Projekte, an die sich sonst keiner herantraut, wie etwa gewerbliche Küchen oder auch Schwimmbäder. Als Fliesen-, Platten- und Mosaiklegermeister bei EWT Plattierungen übernahm er zudem die technische Planung und Betreuung sowie die Bauleitung unter anderem für eine der weltweit größten Hotelketten.

Klar, dass Ron Achteresch der richtige Mann ist, wenn die strasser-Kunden einen Tipp brauchen, um knifflige Herausforderungen zu meistern. „Die gleichen Probleme, über die Fliesenleger stolpern, hatte ich ja früher selber auch“, erklärt er. Und mit seinen 30 Jahren bringt er nicht nur das notwendige Know-how, sondern auch jede Menge Dynamik in die junge und unkonventionelle Marke strasser.

Und was macht ein Meister der Fliesen, wenn er seinen Kopf von Ausgleichsmassen, Fliesenklebern und Fugenmörtel freikriegen will? „Dann steige ich aufs Motorrad oder powere mich im Fitness-Studio aus.“